Reisebeihilfen

Mit den Reisebeihilfen fördert der Boehringer Ingelheim Fonds Nachwuchsforscher/-innen (Doktoranden und Postdoktoranden), die experimentelle Projekte in der biomedizinischen Grundlagenforschung durchführen wollen und dafür klar definierte Methoden erlernen möchten, die wichtig für ihre laufende Forschung und für die Arbeit ihres Labors sind. Dazu unterstützt die Stiftung die Teilnahme an praxisorientierten Kursen oder Forschungsaufenthalte in einem anderen Labor. Darüber hinaus soll das Programm Graduierten und ihren potentiellen Betreuern ermöglichen, die wissenschaftliche und persönliche Basis auszuloten, bevor ein Promotionsprojekt in einem neuen Labor begonnen wird (in diesem Fall für einen Aufenthalt von mindestens vier Wochen).

Die Förderung
Reisebeihilfen werden für Aufenthalte bis zu höchstens drei Monaten gewährt. Sie bestehen aus einem Pauschalbetrag zur Deckung der Kosten für Reise und Unterkunft sowie eventuell anfallender Kursgebühren. 

Termine und Bewerbung
Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Damit die Bewerbung rechtzeitig bearbeitet werden kann, sollten sie den Boehringer Ingelheim Fonds mindestens sechs Wochen vor der geplanten Abreise erreichen. Die Bewerbung muss von dem/der Bewerber/-in selbst und in englischer Sprache verfasst werden.

Weitere Informationen zu den persönlichen Voraussetzungen einer Bewerbung, zur Bewerbung selbst und dem Auswahlverfahren finden Sie auf unseren englischsprachigen Seiten unter Travel Grants.

passion for science